Sie sind nicht eingeloggt. Log in
Sie sind hier: Startseite » Arbeitspakete

Einloggen
Benutzername

Passwort

 
« Oktober 2011 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Arbeitspakete

In diesem Ordner befinden sich die Dokumente der jeweiligen Arbeitspakete.

Eine Ebene höher

 Titel   Typ   Größe   Zuletzt verändert   Beschreibung 
AP1 Ordner   2005-09-08 Anwendungsszenario und Fallstudie

Die Zielstellung dieses Arbeitspaketes besteht in der Definition eines praktischen Anwendungsszenarios anhand dessen die Projektpartner ihre Arbeiten inhaltlich abstimmen und die Ergebnisse validieren können.
AP2 Ordner   2005-09-08 Referenzmodell – Konzepte und Methodik

In diesem Arbeitspaket wird die methodische Grundlage für das Referenzmodell von MODALE erarbeitet.
AP3 Ordner   2005-09-08 Referenzmodell – Infrastruktur und technische Umsetzung

Ziel des Arbeitspaketes ist der Entwurf und die Implementierung einer Infrastruktur für das MODALE-Referenzmodell. Die Infrastruktur soll die Konzepte (AP2) und Inhalte (AP4) in der Art und Weise bereitstellen, wie es die Szenarien (AP1, detailliert in AP5 für Anlagenplanung, AP6 für Toolin-tegration) erfordern. Ergebnis ist eine Infrastruktur, auf deren Basis konkrete Modellinformationen aus Planung, Entwicklung, Aufbau und Inbetriebnahme einer Produktionsanlage, wie sie in AP1, AP4 und AP5 spezifiziert werden, erfasst, abgeglichen und konsistent gespeichert werden können.

AP4 Ordner   2005-09-15 Referenzmodell – Domänenspezifische Anpassung

Das Ziel dieses Arbeitspaketes besteht in der domänenspezifischen Realisierung des Referenzmodells und des Regelwerkes, d.h. an diesem Punkt wird die für die einzelnen Planungsaufgaben relevante Semantik (Produkt, Prozess, Ressource) eingebracht und mit dem Planungsprozess verknüpft, wobei die Mittel der IT-Welt verwendet werden.
AP5 Ordner   2005-09-08 Vorgehensweise zur Anlagenplanung (Laufzeit 5-22)

Das Arbeitspaket hat zum Ziel, den Produktentstehungsprozess von Fertigungsanlagen als durchgängige virtuelle Planungskette aufzubauen. Dazu wird die in AP1 erarbeitete Fallstudie zugrunde gelegt. Der Informationsfluss soll dabei mit Hilfe des in AP2 – AP4 erarbeiteten Metamodells erfasst werden. Dies ist die Voraussetzung für die Evaluierung, die für AP7 vorgesehen ist.
AP6 Ordner   2005-09-16 Toolintegration

Aufbauend auf dem Referenzmodel werden Werkzeuge prototypisch für die Anlagenplanung entwickelt bzw. Schnittstellen zu existierenden Planungswerkzeugen (Delmia) entwickelt. Neben Werkzeugen für die Anlagenplanung (Modellierung) sind Werkzeuge zur Lösung von Dienstleistungsaufgaben (Steuerungssoftware, Leitstandssoftware, Diagnose) erforderlich. Dabei sollen folgende Punkte beachtet werden:
  • Definition allgemeingültiger Schnittstellen, welche sowohl von bestehenden Werkzeugen als auch von künftigen Werkzeugen ge-nutzt werden können.
  • Schaffung einer effektiven Arbeitsmethodik sowie die Validierung des gesamten Projektziels anhand der hier entwickelten Prototyp-Werkzeuge.
AP7 Ordner   2005-09-08 Evaluierung

Anhand des Anwendungsszenarios und der in AP1 definierten Bewertungskriterien sollen die Arbeitsergebnisse dargestellt und bewertet werden
AP8 Ordner   2005-09-08 Ergebnisverbreitung

Das Ziel von AP8 ist die kontinuierliche Kommunikation der (Zwischen-) Ergebnisse zwischen den Projektpartnern und Kommunikation von Ergebnissen aus MODALE nach außen, um für eine möglichst weite Verbreitung der Ergebnisse und Präsenz des Projekts zu sorgen.